Auch wenn es innerhalb des Geltungsbereiches keine kartierten Biotope gibt, ist doch der Flusslauf der  Schwesnitz  mit uferbegleitender Vegetation als Biotop erfasst und von hohem naturschutzfachlichem Wert.  Der erweiterte Bereich der  Schwesnitzaue  ist auch als Arten und Biotopschutz Programm (ABSP)–Schwerpunktgebiet registriert und tangiert, wenn auch nur minimal, aber doch den nordöstlichen Rand des Planungsgebiets.  Die ökologischen Auswirkungen werden als von mittlerer Bedeutung für das Landschaftsbild und den Naturhaushalt beschrieben. Die  Schwesnitz  als Biotop hat  damit  einen sehr hohen landschaftlichen Wert.  

  • Gerade hinsichtlich eines möglichen Rückhaltebeckens sind viele Fragen noch offen.   
  • Hier braucht es mehr Information: wird es nun ein Regenrückhaltebecken geben?  
  • Welche Auswirkungen hat das Bauvorhaben auf die Schwesnitz?  
  • Wie kann man sich dieses vorstellen? Werden die Bewohner an den Kosten mit beteiligt?   
  • Warum muss nun ein Starkregenauffangwall errichtet werden?  
  • Warum wurden rund um den ehemaligen Spielplatz doch  ein Großteil der  Gehölze entfernt?  

Impressum und Datenschutz